siduction 2013.1 ist gelandet

firestarter.0.9.3

An diesem Morgen, gerade bevor die LinuxTag Konferenz ihre Pforten öffnete,  lieferten wir unser erstes Release 2013 aus. Die Konferenz hat nun Fahrt aufgenommen, genauso wie das Seeden auf unseren Torrents. Außerdem sollte das Image jetzt auch unsere Mirror erreicht haben.

Die Release Notes werden euch darüber informieren das wir Kernel 3.9.3,  KDE SC 4.10.3 und XFCE 4.10. ausliefern. Abgesehen davon präsentieren wir zum ersten Mal Gnome 3 und ein noX als Variante ganz ohne X-Umgebung. Probiert es solange es heiß und würzig ist.

Grüße vom LinuxTag Berlin 2013, Europas größter Linuxveranstaltung

Winterfreuden

WinterwonderlandAlles ist gefroren dieser Tage. Die Straßen, Bäume und Seen – und natürlich Debian …

Aber halt, nicht alles ist gefroren. KDE 4.9.5 wurde inoffiziell von einem arbeitswütigen Debianer veröffentlicht, der auch des Öftern im IRC-Channel #debian-qt-kde anzutreffen ist. Er hört auf den Nick santa und hatte Hilfe von drdanz. Vielen herzlichen Dank Leute, Kudos für Euch.

Wir haben alle verfügbaren Pakete in unser kdenext-Repository synchonisiert und nach unstable geschoben. Das erspart Euch ein Pinning auf experimental-snapshots und ist einfach bequemer. Wenn Ihr kdenext noch nicht in Euren Sourcen habt, könnt ihr das Repo mit den folgenden Zeilen aufsetzen:

# cd /etc/apt/sources.list.d
# echo deb http://packages.siduction.org/kdenext unstable main > kde-next.list

Danach ein einfaches

apt-get update && apt-get dist-upgrade

und die Sache ist gegessen.

Viel Spass.

Ho ho ho, es ist Weihnachtszeit …

… und wir haben ein kleines Geschenk für Euch. Keiner hat wirklich daran geglaubt, dass es noch geschehen würde, aber hier ist es: Ein Gnome3-Release, passend als Beschäftigung während der Feiertage. Die Release Notes findet ihr, wie auch die Downloads, auf  unserer Website. Außerdem gibt es auch einen torrent.

Wer sich nicht für eine Gnome-Installation begeistern kann, für den ist das Weihnachts-Art-Theme bestimmt. Ein einfaches

apt-get update
apt-cache search siduction-art | grep xmas

führt Euch zu den Paketen.

Fröhliche Weihnachten allen unseren Usern und allen Erdbewohnern, Euren Familien und Lieben.

So Long, and Thanks for All the Fish

Heute ist Setting Orange, the 63rd day of The Aftermath in the YOLD 3178 (man ddate) . Wie wir alle wissen, ist heute Weltuntergang, auch wenn die U.S.-Regierung uns glauben machen will, dass nichts passieren wird. Was verstehen die denn schon davon? 😉

Also haben wir für den Fall des Falles ein klein wenig Endzeit-Artwork vorbereitet. Wenn ihr das Artwork installieren wollt, wir haben es in unser Repository geladen. Ein

apt-get update && apt-cache search siduction-art | grep eow

zeigt euch die Pakete.
800x600

Es bleibt aber die Hoffnung, dass die Mayas wirklich keine Ahnung von Kalendern hatten. 🙂

So long and thanks for all the fish.

siduction 2012.2 – Riders on the Storm ist draußen

Letzte Nacht haben wir die finale Version von siduction 2012.2 – Riders on the Storm auf die Mirror hochgeladen. Wir hoffen, alle Probleme, die ihr bei den Release-Kandidaten gefunden habt, beseitigt zu haben. Die Versionshinweise könnt ihr auf unserer Webseite finden und die Images sind bereit für den Download. Die Torrents werden im Laufe des Tages hinzugefügt.

Ich hoffe ihr werdet Spaß und Produktivität aus diesem Release ziehen können. Bereitet euch auch auf eine kleine Weihnachtsüberraschung vor.

Happy computing, euch allen.

siduction-2012-2.0~rc2 ist gelandet

Letzte Nacht haben wir den zweiten Release Kandidaten von siduction-2012-2.0 auf die Mirror geschubst. Weil wir einige Bugs von RC1 gefixt haben hielten wir es für eine gute Idee mit einem zweiten RC sicher zu stellen daß unsere Fixes sich mit soviel Hardware wie möglich vertragen.

Die Dinge die wir gefixt haben schließen ein:

  • Das Bluewater Handbuch ist jetzt in rumänischer Sprache verfügbar, schließt #998
  • fw-detect arbeitet wieder wie erwartet für’s Installieren von non-free Firmware
  • Das Erstellen der sources.list während des Baus der Images bekam eine Überholung, schließt #997
  • Neuer Upstream für wbar, wbar-config hinzugefügt, schließt #978
  • Korrekten Firmware-Link für AR7010+AR9287-Geräte zu firmware-detect hinzugefügt
  • Wechsel zum Kickoff-Menü für KDE
  • fixed VG default size von 4 GB für LVM, schließt #974
  • ntfs-config für eine einfachere Konfiguration von ntfs-Dateisystemen hinzugefügt

Die kompletten Release Notes sind auf der Webseite verfügbar, genauso wie die Images als direkter Download oder per Torrent.

Siduction 12.2.0 RC1 – The Doors Are Alive!! / sneekylinux

Siduction "Riders on the storm" 12.2.0.rc1 XFCE

Sneekylinux Review of Siduction 12.2.0.rc1 XFCE

Here we have the new one from the comm guys at siduction, and it is a release candidate but on the whole it is nice to use and runs fast on even low end systems,(this one was the old P4 system) now this was a hardware install and video as you may gather once you watch it, and i did have quite a few probs with audio, it was like going back in time really so the need to sort that out, but on the whole being a rc it aint to bad so go give it a try. You may even see the doors….lol, super man…!!

siduction 2012.2.0~rc1 veröffentlicht

Letzte Nacht haben wir den ersten (und wahrscheinlich einzigen) Release Kandidaten für siduction 2012.2.0 veröffentlicht. Unsere Website hält die Release-Notes und die Download-Rubrik für euch bereit. Wie versprochen gibt es einen extra Ordner für Torrents welcher ein paar Stunden brauchen könnte um sich über die Mirrors zu verbreiten, da er gerade erst aufgesetzt wurde. Bitte testet diesen RC und berichtet Bugs entweder im Forum oder auf unserer Entwickler-Plattform. Viel Spaß.

XFCE 4.10 für siduction

Da Debian XFCE 4.10 nicht eher als nach dem Wheezy Release in unstable bereitstellen wird und dies wohl nicht vorm Frühling 2013 erscheint, (460 RC-Bugs sind zu richten) haben wir beschlossen daß wir XFCE 4.10 jetzt für unsere User wollen. Teile davon vergammeln in experimental, andere mussten noch gepackt werden.
Wir freuen uns, unsere XFCE-Benutzer ihre Installationen jetzt updaten lassen zu können (Dank dafür an agaida und towo). Alles was ihr tun müsst, ist als root:

echo deb http://ftp.spline.de/pub/siduction/xfcenext unstable main > \
     /etc/apt/sources.list.d/xfcenext.list

auszuführen. Das wird eine Datei namens xfcenext.list in eurem sources.list.d-Ordner erstellen und eine entsprechende Zeile hinein schreiben. Dann könnt ihr ein XFCE installieren oder ein existierendes updaten mit:

apt-get update && apt-get install xfce4

Das Repository selbst findet ihr auf unserer Repository Liste für amd64 oder i386.
Nun habt Spaß mit eurem schicken neuen XFCE.

Umgang mit Mirror und Torrents

Mit dem kommenden, neuen Release und unserer wachsenden Userbasis lasst mich einige Worte zur besten Methode fürs Downloaden und dem up-to-date halten eurer Installation verlieren.

Wenn unsere Images heruntergeladen werden sollen, haben wir, seit unserem letzten Release gestern, von dem Moment an, bei dem sie auf den  Spiegelservern verfügbar sind, die Möglichkeit geschaffen, diese per Torrent herunter zu laden. Auf dem Server findet ihr, neben den anderen Dateien, eine Torrent-Datei für jede Architektur. Mit dem nächsten Release werden diese Torrent-Dateien in einem separaten Ordner liegen, so daß sie leichter zu finden sind. Teammitglieder werden direkt vom Start an seeden um euch einen schnellen Download der Iso-Dateien zu ermöglichen.

Wir empfehlen, diese Methode zu benutzen, im Speziellen wenn ihr keinen Mirror nahe bei euch habt. Aber um eine breite Verteilung zu erreichen brauchen wir euch ebenfalls zum seeden dieser Dateien. Also, auch wenn ihr die Images direkt haben wollt und euch entscheidet diese über ftp/http zu holen, bitte zieht in Erwägung uns durch das Bereitstellen dieser Dateien während ihrer Lebensdauer zu helfen.
Torrents machen es euch nicht nur leichter unsere Images herunter zu laden in Gegenden in denen kein naher Mirror zur Verfügung steht, sondern helfen uns auch unsere Server mit annehmbarer Geschwindigkeit am Laufen zu halten. Wir haben 10 TByte Traffic frei pro Monat. Überschreiten wir diese Grenze wird unsere Geschwindigkeit drastisch von 250MBit/s auf 10 Mbit/s gedrosselt. Dies ist ebenfalls wichtig für die Server die ihr in eurer sources.list benutzt. Wir empfehlen euch eins der Repositories von der  Mirror-Webseite  zu benutzen anstatt direkt von siduction.org zu ziehen.

Wir versuchen ständig neue Mirror zu finden um unsere Images und Repositories zu hosten. Solltet ihr jemand in eurem Land kennen der bereit wäre siduction zu hosten (entweder die Images oder die Repositories, vorzugsweise beides) lasst es uns bitte wissen.