Archiv für den Monat: Juni 2012

Neuer Debian Mirror Redirector

Wenn ihr Euch die sources.list unseres neuen Release anschaut, seht ihr ein neues Schema in der debian list. Es basiert auf http://http.debian.net/debian. Das ist das Schema des neuen Debian Mirror Redirector, der einige Vorteile mit sich bringt. Er sucht nicht nur den schnellsten Mirror sondern hilft auch beim Load-Balancing und ermöglicht parallele Downloads. Außerdem ist er für das kommende IPv6 gerüstet.

Wenn ihr ein älteres Release installiert habt, stellt einfach die Zeilen in der debian.list um. Wenn ihr dann apt-get update ein paar Mal beobachtet, solltet ihr verschiedene Mirror benutzt sehen.

Desperado Reloaded veröffentlicht

Spät gestern abend haben wir, gerade mal eine Woche vor dem Freeze für Debian 7, Desperado Reloaded veröffentlicht. Die Details stehen in der Release Note.  Downloads findet man auf unseren Spiegelservern oder als Torrent.

In der näheren Zukunft werden wir, um der Langeweile des Freeze zu entgehen, ein paar Dinge kaputtmachen, um sie dann neu zusammen zu setzen:

  • Die Art und Weise, in der wir unsere Art-Pakete bauen und vor allem integrieren bedarf einer Generalüberholung. Das st viel zu kompliziert und fehleranfällig.
  • Anstatt bei Releases zwischen 2 Sychronisationsläufen der Debian Server direkt von diesen zu bauen, werden wir einen Repositiry-Server aufsetzen, der uns etwas mehr Freiraum im Release-Prozess gewährt.
  • Außerdem wollen wir uns Jenkins für automatisiertes  Paket/Iso-bauen und Regressionstests genauer anschauen um unsere Infrastruktur weiter zu härten.

Zum Schluss noch eine News für die Freunde von Razor-qt: Im August-Heft des LinuxUser gibt es ein gestern gebautes, exklusives, aktualisertes und verbessertes Image unseres Razor-qt-Releases samt Artikel.

Desperado Reloaded

Wir hatten letzte Nacht ein (verspätetes) Kern Team Treffen. Hauptsächlich hatten wir 2 Themen:

  • Ein Reparatur-Release für 2012.1 Desperado
  • Die permanente Abwesenheit von zwei Kern Team Mitgliedern

Das Reparatur-Release wird am Abend des Sonntag, 24.06.2012, veröffentlicht (wenn sid uns lässt). Dieses Fix-Release wird KDE SC 4.8.4-x als das gleiche komplette Set mit sich bringen, wie es auch nach Wheezy einfließen wird. Mit dem „Einfrieren“ für das Release von Wheezy, beginnend am 30.06.2012, wollen wir die Zeit nutzen um zu diesem Paket-Set zu erweitern , da das bei 2012.1 Desperado (nur) ein sehr Grundlegendes war. Daneben wird unser KDE SC Abbild für akonadi auf sqlite voreinstellen, anstatt mysql zu benötigen. Kleinere Reparaturen an LXDE und XFCE komplettieren das Fix-Release 2012.1.1 Desperado.

Das zweite Hauptthema war eine Abstimmung, was in Bezug auf 2 Core-Team-Mitglieder zu tun sei, die seit einer Weile abwesend sind. Die beiden Mitglieder sind vibora und edhunter. In der Abstimmung wurde entschieden, dass beide aus dem Kern Team entlassen werden. Das Team braucht aktive Mitglieder, die mindestens an den Treffen und Abstimmungen teilnehmen. Tote Stimmen blockieren das Team, weil sie die Anzahl der Teilnehmer reduzieren, ebenso ist die Beschlussfähigkeit ein Problem. Wir werden an einer Regel arbeiten, um damit umzugehen. Unser Dank geht an vibora und edhunter für die Arbeit die sie für siduction und seine Vorgänger geleistet haben. Wir werden die beiden leeren Plätze im Team in Kürze auffüllen. Es gibt bereits einige Kandidaten, aber mehr dazu wenn wir jemanden herein wählen.

Ein anderes Thema war, einen Code freeze 24 Stunden vor einem Release zu setzen. Ihr findet das log des Treffens wie immer bei Chili.