Archiv für den Monat: November 2011

Fahrt aufgenommen

Wenn mich jemand vor ein paar Tagen gefragt hätte, ob ich denke, dass wir dieses Jahr noch ein Release herausbringen, wäre ich unsicher gewesen, was ich sagen soll. Seitdem haben wir Fahrt aufgenommen und sind einige wichtige Schritte vorwärtsgekommen. Was ist passiert? Sonntag Nacht hatten wir ein regelmäßiges Kern-Treffen mit folgenden Hauptpunkten: Warum stockt die Entwicklung ein wenig und wie können wir das Paketieren und die Umsetzung unseres Corporate Design in ein Joomla-Template wieder in die Gänge bringen.

Seither haben wir gute Fortschritte gemacht. 90% der benötigten Pakete sind im Repository und die ersten Testinstallationen funktionieren. Funktionieren im Sinne von: sie booten. Das ist prima. Probleme sind gfxboot (momentan kaputt), kdm- und gdm-Grafik. Daran werden wir jetzt arbeiten. Außerdem haben wir jemand gefunden, der uns helfen kann, die Default-Vorlage von Joomla auf unsere Bedürfnisse herzurichten, so dass sie nach Joomla-Updates unsere Änderungen behält.

Sobald unsere Builds in etwa so ausschauen und funktionieren, wie wir das erwarten, werden wir den Kreis der Tester erweitern und einen Download-Link für ein ISO veröffentlichen, für ausgewählte Tester, damit wir mehr Rückmeldungen bekommen. Das wird sich wiederholen, bis der erste Releasekandidat herauskommt. Mal sehen, wie schnell wir vorankommen. In jedem Fall ist mein Vertrauen zurückgehrt, die Release 2011 herauszubringen. 🙂
Bei Interesse könnt ihr die Entwickung z.B. anhand der Commits mitverfolgen.

Geld regiert die Welt

Geld ist, wie überall, auch bei Open Source und Freier Software der Motor für viele Dinge. Der Unterschied ist, wir werden nicht dafür bezahlt und das Geld für Entwicklung, Hardware usw. wird von Benutzern gespendet die das Projekt vorankommen sehen wollen. So lasst mich Euch, nach ca. 3 Monaten, im Sinne der Offenheit darüber informieren wieviel Geld bereits von Benutzern gespendet wurde ohne das Sie bis jetzt etwas Benutzbares von uns bekommen hätten.

Was Bargeld angeht, haben 6 Benutzer zusammen 247,47€ auf die Konten der ffis.de einbezahlt. Die ffis.de verwaltet unsere Spenden wie sie das auch für die europäischen Guthaben von debian tut.

Eine sehr großzügige Spende kam von einem Langzeit-Benutzer unserer Vorgänger-Distribution. Er übernahm die Kosten unseres Entwicklungsservers für 2 ganze Jahre, was zusammen etwa 1500€ ausmacht! Wir wollen allen Spendern für das Vertrauen, das sie in uns setzen, vielen Dank sagen. Bisher hatten wir noch keine Ausgaben, aber im Frühjahr 2012 werden wir Werbebanner, Hardware, Merchandise für Stände auf Linux Tagungen benötigen. Wenn wir einen wirklichen Geldfluss (Eingang und Ausgang) haben werde ich Euch detaillierter in Tabellenform darüber informieren für was wir Euer Geld ausgegeben haben. Also bitte lasst es weiter fliessen. 🙂